Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Die wohl größte Auswahl an Markenhochbetten in Deutschland gibt es bei 123moebel.de - Sehen Sie selbst!

Laufen lernen: Ein großer Schritt auf der Entwicklungsskala

lauflernwagen

Ein Lauflernwagen für Strecken quer durch die Wohnräume

„Eins, zwei, drei, vier, fünf, ….“ – die ersten Schrittchen, wenn Babys laufen lernen, zählt man als Eltern stolz mit. Mama und Papa sitzen sich gegenüber und der kleine Schatz trippelt mit breitem Lächeln von einem zum anderen. Nach einiger Zeit kommt man dann gar nicht mehr mit Zählen hinterher. Bis es allerdings soweit ist, dass die Kleinen größere Strecken ganz alleine laufen können, braucht es ein bisschen Übung. Bestens dafür geeignet ist ein Lauflernwagen.
Bei uns von 123moebel.de finden Sie verschiedene Ausführungen von Marken wie

 

Von süßen Fellfreunden, die sich quer durch die Wohnung schieben lassen, über den hohen oder niedrigen Lauflernwagen, der sich später als Aufbewahrungsort für Kuscheltiere, Bücher & Co. umfunktionieren lässt bis zum Lauflernwagen mit Bauklötzen haben wir eine große Auswahl für Sie!

Stolz wie Oskar: Mit dem Lauflernwagen fortbewegen und Spielsachen transportieren

Kleine Kinder möchten am liebsten sooo vieles selbst machen! Besonders praktisch ist es, wenn der Lauflernwagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Auf der einen Seite kann sich Ihr Kind damit fortbewegen und wenn dann auch noch genügend Platz darin ist, dass Ihr Kleines sein Kuscheltier, die Lieblingspuppe, Holzklötze, Holzbausteine etc. darin transporieren kann, umso besser! Sie werden sehen: Ihr kleiner Rabauke wird stolz wie Oskar sein, sein Spielzeug selbst dorthin schieben zu können, wo er es gerne haben möchte. Oder mit seinem Teddy auf Erkundungstour zu gehen.

Das erste Gefährt schon für die Kleinsten

Draufsetzen und losbrausen: Auf Rutschern, u.a. von Indigo Jamm, Plan Toys und Little Bird Told Me kann Ihr Kleines auf vier Rädern durch die Zimmer düsen. Damit sitzen die kleinen Rennfahrer sicher und können sich auch mal rollen lassen, wenn sie genügend Schwung haben. Die kunterbunten Rutscher sind stylischen Motorrollern oder Autos nachempfunden und für Kinder ab 12 Monaten geeignet. Für Tierfreunde gibt es selbstverständlich auch Varianten in Gestalt von Löwen, Kühen & Co.
Der Hersteller Teddykompaniet hat sich etwas Cleveres für alle Kids einfallen lassen, die zwar gerne durch die Gegend kurven, sich aber auch gerne schaukelnd eine Pause zwischendurch gönnen: Die Rutschtiere haben vier Räder, die sich auf Wunsch hochklappen lassen. Damit verwandelt sich das Rutschtier ganz einfach in ein Schaukeltier. Und wenn man das linke Ohr drückt, ertönt sogar eine Melodie!

Den Gleichgewichtssinn mit dem Laufrad trainieren

Lauflernrad

Ein Laufrad eignet sich für Kinder, die bereits sicher alleine laufen können – was im Durchschnitt zwischen eineinhalb und zwei Jahren der Fall ist. Mit einem Laufrad werden sowohl Konzentration, Motorik als auch der Gleichgewichtssinn Ihres Nachwuchses trainiert. Als „Fahranfänger“ ist es nämlich gar nicht so einfach, das Laufrad gerade in der Spur zu halten oder Hindernissen auszuweichen. Sobald Ihr Kind den Bogen aber raushat, werden Sie es kaum aufhalten können!
Mit einem Laufrad können die Kleinen übrigens sowohl drinnen als auch draußen durch die Gegend flitzen. Das ist praktisch für Spaziergänge: Den Kinderwagen bzw. Buggy können Sie getrost zu Hause lassen! Wenn Ihr Nachwuchs-Fahrer mit dem Kurven auf dem Laufrad beschäftigt ist, dann will er im Idealfall auch nicht von Mama oder Papa nach Hause getragen werden, sondern lieber selbst dorthin kommen.

 

Ein wichtiger Tipp:

Wenn Sie Ihr Kind draußen mit dem Laufrad fahren lassen, ist ein Fahrradhelm unbedingt erforderlich!

 

Ein weiterer Vorteil von Laufrädern: Den meisten Kindern mit Laufrad-Erfahrung fällt der Umstieg aufs erste Fahrrad sehr viel leichter als Kindern, die kein Laufrad gefahren sind. Viele benötigen noch nicht einmal mehr Stützräder, weil der Gleichgewichtssinn durchs Laufrad bereits ausreichend geschult ist.

 

Der Laufreflex

Schon in den ersten Wochen, nachdem sie das Licht der Welt erblickt haben, machen Babys automatisch Laufbewegungen mit ihren Beinchen, sobald man sie unter den Armen hochhebt. Dieser sogenannte Laufreflex lässt nach etwa zwei Monaten allerdings wieder nach. Für richtiges Laufen sind die Beinchen der Kleinen einfach noch viel zu schwach.

 

Schritte bis zum Laufen

Erst nach und nach werden Knochen, Sehnen und Muskeln gestärkt, z. B. wenn Ihr Kind anfängt, sich zu drehen und sich später auf den Händen abstützt und das Köpfchen hebt. Sobald Ihr Kind sitzen und krabbeln kann, wird es nicht mehr lange dauern, bis es sich überall, wo es nur geht, hochzieht und an Couch, Tisch etc. anfängt zu stehen - manchmal auch schon ganz kurz ohne Hilfe. Wenn Papa oder Mama den kleinen Wonneproppen an den Händen halten, wird er fröhlich auf deren Schoß herumhopsen. Dann dauert es auch nicht mehr lange, bis die ersten selbständigen Schrittchen gemacht werden. 1, 2, 3, 4, 5, …. 26 …. 135 …. uff – irgendwann werden Sie nicht mehr mitzählen!

Trusted Shops Kundenbewertungen für 123moebel.de: 4.49 / 5.00 von 369 Bewertungen.