Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mit Steck- und Stapelspielen Fingerfertigkeiten fürs Leben lernen

Stapelbecher von Little Dutch

Kinder sind kleine Entdecker. Alles muss genaustens untersucht werden. Besonders praktisch ist es natürlich, wenn die Kleinen dabei auch noch spielend ganz nebenbei etwas lernen können.

 

bereiten auf der einen Seite viel Spaß und auf der anderen tut Ihr Kind damit auch ordentlich etwas fürs Köpfchen. Die Kleinen machen zum Beispiel Erfahrungen, wie sie (für sie) komplizierte Aufgaben lösen können. Sie müssen logische Zusammenhänge erkennen und versuchen, diese so umzusetzen, dass sie zu einem Ergebnis kommen, mit dem sie zufrieden sind. Denn was uns Erwachsenen ganz leicht von der Hand geht, ist für kleine Kinder extrem anstrengend. Sie müssen nämlich erst einmal verstehen, wie man z. B. richtig stapelt, damit der Turm nicht gleich wieder umfällt, oder wie das mit dem Steckspiel und den verschiedenen Formen funktioniert.

Mit Holzbausteinen, Stapeltürmen & Co. in die Höhe

Nach oben zu bauen ist gar nicht so einfach! Für Babys eignen sich Ringtürme gut, um mit dem Hochstapeln zu beginnen: Kunterbunte Holzringe werden übereinander auf einen Holzstab gesteckt, der sich in der Mitte befindet. Dabei werden Feinmotorik und logisches Denken geschult und die Kleinen setzen sich sowohl mit unterschiedlichen Farben als auch mit den verschiedenen Größen der Holzringe auseinander.
Eine Steigerung zum Ringturm sind Holzbausteine, Stapelwürfel und Holzklötze. Kleine Kinder müssen erst einmal lernen, wie das mit den Größenverhältnissen funktioniert. Denn sobald ein größerer Klotz auf einen kleinen gestellt wird, ist das natürlich nicht so stabil wie umgekehrt. Die Zwerge sind motorisch noch nicht entsprechend fit, dass das Aufeinander stapeln problemlos funktionieren würde – Fingerspitzengefühl und Geduld sind gefragt und müssen erstmal geübt bzw. gelernt werden. Mit Bauklötzen zu hantieren ist außerdem eine große Herausforderung für die Hand-Augen-Koordination.
Aber Sie werden sehen: Sobald der erste Turm endlich steht, werden die Nachwuchs-Baumeister aus dem Strahlen gar nicht mehr herauskommen, weil sie so stolz auf ihr Werk sind. Und dann können die Türme gar nicht mehr hoch genug gebaut werden!
Einige der Holzklötze und Stapelwürfel, die Sie bei uns von 123moebel.de finden, sind außerdem mit Zahlen und Buchstaben bedruckt, sodass Kinder neben den verschiedenen Farben, Formen und Größen auch mit Zahlen und dem Alphabet bekannt gemacht werden.

Was passt wohin? Mit Steckspielen verschiedene Formen kennenlernen

Steckformen von Little Dutch

Bei den Steckspielzeugen, die wir von 123moebel.de u.a. von JaBaDaBaDo, Kids Concept, Lifetime und Little Dutch anbieten, müssen sich Kinder ganz schön das Köpfchen zerbrechen. Welche Form gehört in welche Öffnung? Passt das Runde in das Eckige? Außerdem lernen Kinder mit Steckspielzeugen Ortsangaben besser einzuordnen: Wo ist oben und wo ist unten? Was ist hinein und was hinaus?
Doch nicht nur das: Wir von 123moebel.de haben auch Lastwagen-Steckspiele für Ihre Kinder, bei denen es nicht nur um die Unterscheidung von Formen geht, sondern auch Farben, die unterschiedliche Anzahl von Steckringen und die daraus resultierende Höhe eine wichtige Rolle spielen. Für kleine Eisenbahnfans bieten wir Holzeisenbahnen zum Zusammenstecken an. Hier können kleine Lokführer ihre Fingerfertigkeit unter Beweis stellen.

Die ideale Förderung mit dem richtigen Spielzeug

Babys und Kinder lernen beim Spielen automatisch. Dabei sollte aber auf jeden Fall der Spaß im Vordergrund stehen. Mit bewusst und liebevoll ausgesuchtem Spielzeug tun Sie Ihrem Kind den größten Gefallen. Die Kleinen brauchen kein Plastikspielzeug, bei dem vor lauter Musik und nervigen Tönen ganz schnell die Batterien schlappmachen – weniger ist mehr! Holzspielzeug lebt von seinem Material, dem speziellen Charakter, seiner Reduzierung auf das Wesentliche, seiner Langlebigkeit.
Hauptsache ist, dass das Spielzeug dem Alter des Kindes entspricht und es erste Erfolgsgeheimnisse verzeichnen kann, wenn es damit spielt. Denn das ist Motivation pur und macht Spaß!
Die grundlegenden motorischen Fähigkeiten haben sich die meisten Kinder bis zum Alter von etwa sieben Jahren angeeignet – danach werden diese lediglich verfeinert. Trotzdem sollte man sich vor Augen führen, dass jedes Kind anders ist: Bei den einen geht es schneller, die anderen lassen sich etwas mehr Zeit.

Trusted Shops Kundenbewertungen für 123moebel.de: 4.49 / 5.00 von 369 Bewertungen.