Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Eine Baby-Wiege wird zum Erfolgsprinzip!

So fühlt sich Ihr Baby, dank der ovalen Form der Wiege, sicher umschlossen und geschützt. Gerade Säuglinge liegen nicht gerne in einem viel zu großen Bett. Mit einem Schubs setzen Sie die ovale Leander Wiege in Bewegung und Ihr Kind erlebt das bekannte, schaukelnde Gefühl aus seiner Zeit in Mamas Bauch wieder. Der Lerneffekt entsteht durch die große Flexibilität der frei hängenden Konstruktion, die Ihrem kleinen Schatz erlaubt, durch eigenen Körpereinsatz die Wiege in Bewegung zu versetzen. Dies fördert das Bewusstsein für den eigenen Körper und schult nebenbei die Motorikfähigkeiten und den Gleichgewichtssinn der Babys.
Ganz im Sinne dieses ersten Produktes, das die Erfolgsgeschichte von Leander einläutete, entstehen heute noch viele verschiedene Kindermöbel unter dem dänischen Label, die alle guten Eigenschaften dieser Wiege in sich vereinen. So designt Stig Leander noch heute Baby- und Kindermöbel, die zu Spiel, Bewegung und Kreativität anregen, Kinder bei ihrer erfolgreichen und gesunden Entwicklung unterstützen und den Alltag mit ihnen erleichtern.

Stig Leander - Ein Ausnahmedesigner mit Handwerk im Blut und der Mann hinter den Möbeln

Designer Stig Leander

Stig Leander ist für das Design der meisten Leander-Möbel selbst verantwortlich. Stig Leander hat als gelernter Schmied einen fantastischen Blick für Form und Funktion. Mit viel Liebe zum Handwerk, geschickten Händen und einer großen Portion Neugier erforscht er die Materialien, mit denen er arbeitet und sieht eher Chancen als Grenzen.
Was diesen Ausnahme-Designer besonders macht, ist seine visionäre Arbeitsweise. Er zeichnet nichts auf Papier, braucht weder Computer noch Zeichenblock. Wie ein Künstler träumt er seine Möbelstücke und formt sie mit den eigenen Händen. Stig Leander fordert hierbei die Eigenschaften des Materials immer wieder heraus und tüftelt mithilfe von Pappe, Leim und Bindfaden über ganz neuen Möglichkeiten. Er folgt dabei immer seinem Bauchgefühl - so lange, bis jedes Detail stimmt.

Stig Leander - ein neugieriger Forscher mit viel Entwicklergeist und einer gesunden Portion Naivität, designt zukunftsorientierte Kindermöbel mit geschickten Händen und einem geschulten Auge.

Bestes Material und echte Handwerkskunst - die wichtigsten Zutaten für höchste Qualität!

Tolle Babybetten bzw Gitterbetten von Leander bei 123moebel.de

Alle Materialien, die für Leander-Möbel genutzt werden, sind sorgfältig ausgewählt und müssen sowohl haltbar als auch ästhetisch ansprechend sowie funktionell sein. Auch in Sachen handwerkliche Qualität werden keine Kompromisse gemacht. Die meisten Möbel von Leander werden aus natürlichen Materialien hergestellt. Holz, Leder und Stoff werden am häufigsten verwendet, da sie viele Vorteile haben und gerade die Wärme und haptischen Eigenschaften von Naturmaterialien besitzen, die für Kinder unerlässlich sind.
Das genutzte Holz stammt ausnahmslos aus FSC zertifizierten Gebieten nachhaltig arbeitender Forstwirtschaftsbetriebe nördlich von Paris. In einem FSC-Wald wird nie mehr Holz geschlagen, als der Wald reproduzieren kann. Gleichzeitig ist das FSC-Zertifikat die Garantie für den Schutz der Tier- und Pflanzenwelt. Es wird vorwiegend Buchenholz für die Herstellung der Möbel verwendet, da sich dieses ideal für formgebogene Möbel eignet, hart, stabil und gleichzeitig geschmeidig ist.
Alle Leander Möbel werden zwei- bis dreimal lackiert. So entsteht eine wunderschön schlichte und seidenmatte Oberfläche, die nicht nur besonders schön aussieht, sondern sich auch sehr angenehm anfühlt. Genutzt werden selbstverständlich ausschließlich Lacke auf Wasserbasis, die eine ebenso hohe Oberflächenhärte wie chemischer Lack aufweisen, dabei aber völlig bedenkenlos sind für Umwelt und Gesundheit. Diese Lacke lassen sich außerdem leicht abtrocknen und pflegen und sind geprüft und zugelassen nach dem europäischen Standard EN 71-3.
Leder wird zum Beispiel für die Riemen am Sicherheitsbügel des Leander-Hochstuhles verwendet. Es wird nach alten Handwerkstraditionen in Handarbeit hergestellt und verarbeitet. Eine Präzissionsarbeit, die viele Jahre Erfahrung erfordert.